Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Monographien

  1. * Praktiku kun ni Esperanton. Lernolibro en dek du dialogoj kun sistema konciza gramatiko. Verkis: Klaus-Peter Fritz, Heike Lühmann-Fritz, Hartmut Trunte, Yashovardhan. De­seg­nis: Peter Conzen. Teknika aranĝo: Hartmut Trunte. Bonn: Esperantista Grupo Uni­ver­si­tata 1976. 116+XLIV S. 

  2. Praktiku kun ni Esperanton. Lernolibro en dek du dialogoj kun sistema konciza gramatiko. Verkis: Klaus-Peter Fritz, Heike Lühmann-Fritz, Hartmut Trunte, Yashovardhan. De­seg­nis: Peter Conzen. Teknika aranĝo: Hartmut Trunte. Dua eldono. Bonn: Esperantista Gru­po Universitata 1977. 116+XLIV S.

  3. Praktiku kun ni Esperanton. Lernolibro en dek du dialogoj kun sistema konciza gramatiko. Verkis: Klaus-Peter Fritz, Heike Lühmann-Fritz, Hartmut Trunte, Yashovardhan. Deseg­nis: Peter Conzen. Teknika aranĝo: Hartmut Trunte. Tria eldono. Bonn: Esperantista Gru­po Universitata 1978. 116+XLIV S.

  4. * Cyrillus Tranquillus Stavroveckij, „Perlo Mnohocěnnoje“ (Černěhov 1646). Heraus­ge­geben und kommentiert von Hartmut Trunte. Band I: Text. (Bausteine zur Geschichte der Literatur bei den Slaven 22/I). Köln · Wien: Böhlau-Verlag, 1984. XIX+301 S. 

  5. * Cyrillus Tranquillus Stavroveckij, „Perlo Mnohocěnnoje“ (Černěhov 1646). Heraus­gege­ben und kommentiert von Hartmut Trunte. Band II: Kommentar. Literarischer und theo­logischer Kommentar auf dem Hintergrund der Geschichte des 16. und 17. Jahrhunderts. (Bausteine zur Geschichte der Literatur bei den Slaven 22/II). Köln · Wien: Böhlau-Verlag, 1985. XVI+663 S. 

  6. Hartmut Trunte: Словѣньскъи ѩзыкъ. Ein praktisches Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band I: Altkirchenslavisch.  (Slavistische Beiträge 264, Studienhilfen 1). München: Verlag Otto Sagner, 1990. XIX+223 S.

  7. Hartmut Trunte: Словѣньскъи ѩзыкъ. Ein praktisches Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 1: Altkirchenslavisch.  (Slavistische Beiträge 264, Studienhilfen 1). 2., durchgesehene Auflage. München: Verlag Otto Sagner, 1991. XIX+223 S.

  8. Hartmut Trunte: Словѣньскъи ѩзыкъ. Ein praktisches Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 1: Altkirchenslavisch.   (Slavistische Beiträge 264, Studienhilfen 1). 3., verbesserte Auflage. Mün­chen: Verlag Otto Sagner, 1992. XIX+228 S.

  9. Hartmut Trunte: Словѣньскъи ѩзыкъ. Ein praktisches Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 1: Altkirchenslavisch.  (Slavistische Beiträge 264, Studienhilfen 1). 4., durchgesehene Auflage. München: Verlag Otto Sagner, 1994. XIX+237 S.

  10. * Gottesdienstmenäum für den Monat Dezember nach slavischen Handschriften der Rus’ des 12. und 13. Jahrhunderts. Teil 1: 1. bis 8. Dezember. Besorgt und kommentiert von D. Christians, A. G. Kraveckij, L. P. Medvedeva, H. Rothe, N. Trunte und E. M. Vereščagin, herausgegeben von Hans Rothe und E. M. Vereščagin. (Patristica Slavica, Band 2). Opladen: Westdeutscher Verlag, 1996. LXX+663 S. 

  11. * Nikolaos H. Trunte: Словѣньскъи ѩзыкъ. Ein praktisches Lehrbuch des Kir­chen­slavischen in 35 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 1: Altkirchenslavisch.  (Slavistische Beiträge 264, Studienhilfen 1). Durchgesehener Nach­druck der 4. Auflage. München: Verlag Otto Sagner, 1997. XIX+237 S. 

  12. Gottesdienstmenäum für den Monat Dezember nach slavischen Handschriften der Rus’ des 12. und 13. Jahrhunderts. Teil 2: 9. bis 19. Dezember. Besorgt und kommentiert von D. Christians und N. Trunte, herausgegeben von Hans Rothe und E. M. Vereščagin. (Patristica Slavica, Band 3). Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997. XXIX+694 S.

  13. * Nikolaos H. Trunte: Славе́нскїй я҆зы́къ. Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 2: Mittel- und Neukirchenslavisch. (Slavistische Beiträge 370, Studienhilfen 9). München: Verlag Otto Sagner, 1998. XXX+520 S. 

  14. Nikolaos H. Trunte: Славе́нскїй я҆зы́къ. Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 2: Mittel- und Neu­kir­chen­slavisch.(Slavistische Beiträge 370, Studienhilfen 9). Durchgesehener Nachdruck der 1. Auflage. München: Verlag Otto Sagner, 2001. XXX+520 S.

  15. * Nikolaos H. Trunte: Словѣньскъи ѩзыкъ. Ein praktisches Lehrbuch des Kirchen­sla­vischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 1: Altkirchenslavisch.  (Slavistische Beiträge 264, Studienhilfen 1). 5., völlig neu bearbeitete Auflage. München: Verlag Otto Sagner, 2003. XXXII+317 S. 

  16. * Triodion und Pentekostarion nach slavischen Handschriften des 11.–14. Jahrhunderts. Teil I: Vorfastenzeit. Mit einer Einführung von M. A. Momina. Herausgegeben von M. A. Momina und N. Trunte. (Abhandlungen der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 110, Patristica Slavica 11). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2004. XVI+*370+614 S. 

  17. Nikolaos H. Trunte: Словѣньскъи ѩзыкъ. Ein praktisches Lehrbuch des Kirchen­sla­vischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 1: Altkirchenslavisch  (Slavistische Beiträge 264, Studienhilfen 1). Durchgesehener Nach­druck der 5., völlig neu bearbeiteten Auflage. München: Verlag Otto Sagner, 2005. XXXIV+318 S.

  18. * Nikolaos H. Trunte: Minima Graeca. Eine Einführung in das Griechische für Slavisten in 15 Lektionen. (Slavistische Beiträge 456, Studienhilfen 16). München: Verlag Otto Sagner, 2007. XVIII+366 S.

  19. * Emilijan Stanev, Die Legende von Sibin, dem Fürsten von Preslav. Übersetzt und mit einer Einleitung von Nikolaos Trunte. (Bulgarische Sammlung, Band 8). Neuried: Hieronymus Verlag, 2014. 122 S.

  20. * Triodion und Pentekostarion nach slavischen Handschriften des 11.–14. Jahrhunderts. Teil II: 1. bis 4. Fastenwoche. Herausgegeben von M. A. Momina und N. Trunte. (Patristica Sla­vica 20). Paderborn · München · Wien · Zürich 2010.

  21. * Nikolaos H. Trunte: Slavia Latina. Eine Einführung in die Geschichte der slavischen Sprachen und Literaturen Ostmitteleuropas. (Slavistische Beiträge 482. Studienhilfen 17). München · Berlin 2012. LXVIII+787 S.

  22. Nikolaos H. Trunte: Slavia Orthodoxa. Eine Einführung in die Geschichte der slavischen Sprachen und Literaturen Osteuropas mit einem Abriss des Altrumänischen [in Arbeit].

  23. Triodion und Pentekostarion nach slavischen Handschriften des 11.–14. Jahrhunderts. Teil III: 5. bis 6. Fastenwoche. Herausgegeben von von M. A. Momina und N. Trunte [in Arbeit].

  24. * Nikolaos H. Trunte: Reiseführer durch das Jenseits. Die Apokalypse des Paulus in der Slavia Orthodoxa. (Slavistische Beiträge 490). München · Berlin · Washington, D.C.: Verlag Otto Sagner 2013. XXIX+357 S. 

  25. * Nicolina Trunte: Славе́нскїй я҆зы́къ. Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie. Band 2: Mittel- und Neukirchenslavisch. (Slavistische Beiträge 494). 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. München · Berlin · Washington/D.C.: Verlag Otto Sagner, 2014. XXXVIII+550 S.

  26. Nicolina Trunte, Staroslavenska riječ. Uvod u jezik i pismenost hrvatskih predaka. S njemačkog preveo i predgovorom providio Zvonko Pandžić [in Arbeit].

  27. * Nicolina Trunte: Kirchenslavisch in 14 Lektionen. (Slavistische Beiträge, Band 507, Studienhilfen, Band 19). Wiesbaden: Harrassowitz 2018. 174 S. [ausgeliefert 2017].