Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Lehrtätigkeit an den Universitäten Bonn und Köln

Kirchenslavischkurse an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

  1. WS 1981/82 bis WS 2007/08 in jedem Wintersemester Altkirchenslavisch (später: Kirchenslavisch I), keine Fortsetzung wegen der Einstellung des Studiengangs Slavistik an der Bonner Universität, aber Privatissime-Unterricht für interessierte Studierende im WS 2008/09 und im WS 2009/2010

  2. SS 1982 bis SS 2008 in jedem Sommersemester Russisch-Kirchenslavisch (später: Kirchenslavisch II), keine Fortsetzung wegen der Einstellung des Studiengangs Slavistik an der Bonner Universität, aber Privatissime-Unterricht für interessierte Studierende im SS 2009

Kirchenslavischkurse an der Universität zu Köln

  1. Seit SoSe 2014 in jedem Sommersemester Leitung eines Arbeitskreises Kirchenslavisch 

Kirchenslavische Übungen und kursorische Lektüren (Bonn)

  1. SS 1983 Übungen zur slavischen Paläographie (mit Exkursion nach Wolfenbüttel)

  2. WS 1983/84 Kursorische kirchenslavische Lektüre: Theologische Texte des 16. und 17. Jahrhunderts

  3. SS 1987 Übung: Ältere Texte zum slavischen Mönchtum

  4. WS 1987/88 Übung: Kroatische mittelalterliche Literatur

  5. WS 1993/94 Proseminar: Die Viten des Ivan Rilski

  6. WS 1994/95 Kirchenslavische kursorische Lektüre

  7. SS 1995 Kirchenslavische kursorische Lektüre

  8. WS 1996/97 Proseminar: Paisij Veličkovskij (Paisie de la Neamţ) und seine Schule

  9. SS 1997 Proseminar: Literatur unter dem Einfluß der sogenannten Tărnover Schule

  10. WS 1998/99 Einführung in die liturgische Literatur der orthodoxen Slaven

  11. WS 1999/2000 Kursorische kirchenslavische Lektüre: Das Ende der Welt in der älteren slavischen Literatur

  12. SS 2001 Übung: Neukirchenslavische liturgische Dichtungen für Kaiser Nikolaj II. und alle russischen Neumärtyrer

  13. WS 2001/02 Übung zur ältesten Hymnographie der Slavia Orthodoxa

  14. WS 2002/03 Kursorische kirchenslavische Lektüre: Толковая Палея

  15. WS 2003/04 Kursorische kirchenslavische Lektüre: Die Weltchronik des Ioannes Malalas

  16. SS 2004 Übungen zur altrussischen Chronik

  17. WS 2004/05 Kursorische kirchenslavische Leküre: Die Tatarenzeit in der Darstellung der russischen Chroniken

  18. SS 2005 Kursorische Lektüre kirchenslavischer Hymnographie mit einer Einführung in die Editionstechnik

  19. SS 2006 Kursorische kirchenslavische Lektüre: Biblische Apokryphen

  20. SS 2007 Kursorische kirchenslavische Lektüre: Slavische Quellen zur Geschichte der Moldau

  21. WS 2007/08 Kursorische kirchenslavische Lektüre: Kosmas, der Indienfahrer [nicht stattgefunden in Ermangelung studentischen Interesses]

  22.  SS 2008 Kursorische kirchenslavische Lektüre naturkundlicher Texte

  23. SS 2009 Kursorische kirchenslavische Lektüre hagiographischer Texte [ausgefallen in Ermangelung studentischen Interesses nach Einstellung des Studiengangs Slavistik an der Bonner Universität]

Kirchenslavische Übungen und kursorische Lektüre (Köln)

  1.  WiSe 2014 Das glagolitische Jahrtausend. Einführung in die Glagolica und kursorische Lektüre

Südslavistische Proseminare (Bonn)

  1. WS 1980/81 Übungen zur Balkanistik mit balkanslavischer Dialektologie I

  2. SS 1981 Übungen zur Balkanistik mit balkanslavischer Dialektologie II

  3. WS 1984/85 Übungen zur südslavischen Typologie

  4. WS 1986/87 Bulgarisches Proseminar: Алеко Константинов, Бай Ганьо

  5. WS 1988/89 Bulgarisches Proseminar: Емилиян Станев, Антихрист

  6. WS 1989/90 Einführung in die südslavischen Sprachen

  7. WS 1990/91 Südslavisches Proseminar: Übungen zum Bogomilismus

  8. SS 1991 Kroatisches Proseminar: Marin Držić, Dundo Maroje

  9. WS 1992/93 Bulgarisches Proseminar: Григори Пърличев, Автобиография

  10. WS 1997/98 Einführung in die bosniakische Kultur- und Literaturgeschichte mit Lektüre von Aljamiado-Texten

  11. SS 1999 Bulgarisches Proseminar: Камен Зидаров, Иван Шишман

  12. WS 1999/2000 Serbisches Proseminar: Der heilige Sava — Leben, Werk und Wirkung

  13. SS 2000 Kroatisches Proseminar: Glagolitisches (čakavisches) Schrifttum

  14. WS 2001/02 Bulgarisches Proseminar: Die Protobulgaren nach dem Zeugnis der bulgarischen Historiographie des 19. und 20. Jahrhunderts [nicht stattgefunden in Ermangelung studentischen Interesses]

  15.  SS 2003 Südslavisches Proseminar: Der „serbische“ Alexanderroman

  16.  WS 2003/04 Bulgarisches Proseminar: Texte zur Geschichte des Neubulgarischen im 18. und 19. Jahrhundert

  17. WS 2004/05 Kroatisches Proseminar: Ivan Gundulić, Osman

  18. SS 2005 Proseminar: Die südslavischen Sprachen in ihrer Geschichte. Einführung in die Südslavistik

  19. SS 2006 Bulgarisches Proseminar: Die Volksliedersammlung der Brüder Miladinov

  20. SS 2007 Bulgarisches Proseminar: Eмилиян Станев, Легенда за Сибин, преславския княз. Роман

Westslavistische Übungen und Proseminare (Bonn)

  1. WS 1985/86 Einführung in das Altpolnische

  2. SS 1986 Polnisches Proseminar: Ignacy Krasicki, Mikołaja Doświadczyńskiego przypadki

  3. SS 1988 Polnisches Proseminar: Samuel z Skrzypny Twardowski, Dafnis drzewem bobkowym

  4. SS 1989 Einführung in die westslavischen Sprachen

  5. SS 1990 Polnisches Proseminar: Die Ukraine im Spiegel polnischer Dumen und Balladen

  6. SS 1992 Einführung in das Slovakische für Bohemisten

  7. SS 1998 Westslavisches Proseminar: Sagen und Legenden der Westslaven

  8. SS 1999 Einführung in die westslavischen Sprachen

  9. WS 2000/01 Übung: Einführung in das Alttschechische [nicht stattgefunden in Ermangelung studentischen Interesses]

  10. SS 2001 Polnisches Proseminar: Jan Chryzostom Pasek, Pamiętniki

  11. WS 2002/03 Übung: Einführung in die westslavischen Sprachen

  12. SS 2004 Proseminar: Tschechische Quellen zur Hieronymuslegende [Thema geändert: Geschichte des Tschechischen vom 11. bis 17. Jahrhundert]

  13. WS 2005/06 Polnisches Proseminar: Marcin Bielski, Kronika wszystkiego świata

  14. WS 2006/07 Einführung in die Westslavistik

   Ostslavistische Übungen und Proseminare (Bonn)

  1. SS 1984 Einführung in das ältere Ukrainisch

  2. SS 2002 Ostslavisches Proseminar: Ruthenische (ukrainische) Schuldramen des 17. und 18. Jahrhunderts

  Gesamtslavistische Übungen und Proseminare (Bonn)

  1. SS 1985 Übung: Ältere Texte zum Bild des Islam bei Ost- und Westslaven

  2. WS 1991/92 Einführung in das Studium der slavischen Literaturen

  3. WS 2007/08 Einführung in die Sprachgeschichte der Slavia Latina

  4. SS 2008 Proseminar: Ursprungslegenden der Slaven

  5. WS 2008/09 Einführung in die Slavia Latina

  6. WS 2008/09 Proseminar: Der Alexanderstoff in den slavischen Literaturen – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

  7. SS 2009: Proseminar: Das Bild der Türken in den slavischen Literaturen [ausgefallen in Ermangelung studentischen Interesses nach Einstellung des Studiengangs Slavistik an der Bonner Universität]

Gesamtslavistische Hauptseminare (Bonn)

  1. WS 2010/11: Geschichte und Geschichtsdeutung in der slavischen Historiographie

  2. SS 2011: Schrift- und Orthographiesysteme bei den Slaven

 Sonstiges

  1. WS 1988/89: Einführung in die Orthodoxie für Slavisten (mit Exkursion nach Wiesbaden)

  2. SS 1996 Geschichte und Gegenwart der Orthodoxie (für Slavisten)

  3. SS 2000 Übung: Slavisch-romanische Kulturbeziehungen (mit einer Einführung in das Altrumänische)

  4. WS 2000/01: Griechisch für Slavisten. Eine Einführung

  5. WS 2005/06: Einführung in das Griechische für Slavisten

  6. WS 2006/07: Minima Graeca. Einführung in das Griechische für Slavisten

  7. WS 2008/09: Minima Graeca. Einführung in das Griechische für Slavisten. Teil I

  8. SS 2009: Minima Graeca. Einführung in das für Slavisten. Teil II